Wer hat Angst vor schwarzen Katzen ?


Nicht umsonst ist das Titelfoto dieses Blogs eine schwarze Katze. Bei mir leben zwei dieser Prachtexemplare - kurz- und langhaarig. Und sie sind genauso wie andere Artgenossen - man mag es kaum glauben.

Warum ich das schreibe? Weil ich neulich wieder mal auf eine "aufsehenerregende" Studie gestoßen bin, in der es um den Zusammenhang zwischen speziell Dreifarbigkeit und Charakter ging.

Ja, dreifarbige Tiere sind immer weiblich. Aber auch das - was sagt es über den Charakter aus?

Sind die Grauen mutiger, die Schwarzen verschlagen, die bunten zickig, die Weißen sanft? Aber ja! Genauso wie Menschen mit Brille klug, mit roten Haaren unberechenbar, mit blonden Haaren dummmmmmmmmm......

Dumm ist es allerdings, solche Zusammenhänge zu konstruieren und es wäre der Beachtung nicht weiter wert, gäbe es nicht immer und immer wieder Menschen, die ihre Katze tatsächlich danach aussuchen.

Und nein, wie man erkennt, sehen nicht alle schwarzen Katzen gleich aus....sie sind ebenso indviduell wie andere Artgenossen.

 Das hier ist etwa Antonele, der in einem spanischen Tierheim schon seit Ewigkeiten festsitzt. Warum? Weil seine Fellfarbe nicht nur in Deutschland zu den unbeliebtesten gehört. 

Interessant: Schwarz, aber langhaarig geht schon wieder besser....

Kommentare

Beliebte Posts