13.11.19

Ein ganzes Leben lang nur Tierheim?

Alex liegt auf Beton - es fehlt an allem

Das ist mein Patenkater Alex. Er gehört zu den Allerärmsten. Er hat die Katzenhölle überlebt. Mit vielen anderen war er auf dem Gelände einer verlassenen Fabrik eingesperrt. Bis die Tierschützer Zugang bekamen, waren viele Tiere verhungert, tot, sterbenskrank. 
Alex hat es zwar geschafft, ist aber FIV positiv getestet worden. Außerdem ist er schwarz und - was niemanden wundern muss - ängstlich gegenüber Menschen. Aber er ist extrem verträglich mit anderen Katzen und somit keine Gefahr.

DENN WIE WIR JA WISSEN, IST FIV NICHT SO OHNE WEITERES ÜBERTRAGBAR! UND DAMIT AUCH NICHT AUTOMATISCH EINE GEFAHR FÜR ANDERE KATZEN

In Spanien, beim Verein Ayandena in Sevilla, wo er derzeit lebt, hat er keine Chance, zumal es dem Verein extrem schlecht geht. Wer nimmt schon einen schwarzen FIV-Kater?

Wer sich für eine Patenschaft oder eine Adoption interessiert, kann sich gerne bei mir melden oder sich bei Facebook diese Seite anschauen  https://www.facebook.com/Ayandena.deutscheSeite/ oder auf die spanische Seite klicken.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen