13.7.19

Eine Katzenmutter, mehrere Katzenväter


Manchmal reibt man sich doch verwundert die Augen: Eine Mutter hat einen kunterbunten Wurf Kinder. So wie Mary. Ihre Tochter Matisse ist ebenso schildpatt wie die Mama. Sohn Malek ist rot getigert. Und Tochter Maghan ist graublau?


Ist sie etwa ein untergeschobenes Kuckuckskind? Nein, für die Verwandtschaft der vier spricht der extrem zarte Körperbau, die dreieckigen Gesichter, die spitzen Ohren und langen Schwänze.

Wobei: Nicht immer ist der Genotyp mit dem Phänotyp identisch.

Der Phänotyp oder das Erscheinungsbild ist in der Genetik die Menge aller Merkmale eines Organismus. Er bezieht sich nicht nur auf morphologische, sondern auch auf physiologische Eigenschaften und ggfs. auf Verhaltensmerkmale. Der Phänotyp wird durch das Zusammenwirken von Erbanlagen und Umweltfaktoren bestimmt.


Der Genotyp ist die Gesamtheit der Gene eines Organismus oder auch das Erbbild dieses Lebewesens. Er repräsentiert dessen exakte genetische Ausstattung, die sämtliche in diesem Individuum vorhandenen Erbanlagen umfasst. Quellle: Wikipedia

Das heißt: Aussehen und Erbanlagen müssen auf den ersten Blick nicht übereinstimmen. Dass Matisse das Kind ihrer Mutter ist, kann man nicht übersehen.

Die beiden sehen aus wie Zwillinge. Auch Maleks rotes Fell lässt sich erklären. Bei einer schildpattfarbenen Mutter war der Katervater vermutlich rot.

Schildpatt, rot und blau?


Aber woher kommt Maghans blaugraues Fell? Wie der Katervater aussah, wissen wir leider nicht. Für alle, die sich mit Vererbung der Fellfarben beschäftigen wollen, bietet diese Website viel Wissen:  https://www.katzengenetik.com/vererbung-black-blue-chocolate-lilac/



Aber noch eine andere Möglichkeit besteht: Kätzinnen paaren sich in der Rolligkeit durchaus mit mehreren Katern und nicht selten hat ein Wurf einfach verschiedene Väter.....

Wie dem auch sein mag: Alle vier, Mama Mary und ihre drei Kinder, suchen ein neues Zuhause. Sie sind extrem menschenbezogen, schmusig, freundlich und einfach zauberhaft.



Mütterchen Mary soll alleine umziehen, die Kinder immer zu zweit. Vermittlung über die Aktionsgemeinschaft für Tiere e.V. , Großraum Rheinland/Bergisches Land, www.agtiere.de 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen