20.5.19

Sommeraktion zugunsten des Vereins Tierhilfe mit Herz e.V

Django konnte nur mit Hilfe von Tierhilfe mit Herz operiert werden.

Von jeder Beratung bis zum 1.9. gehen 20 Prozent des Honorars an den Verein Tierhilfe mit Herz
Manchmal brauchen auch Helfer Hilfe. Die Kollegen von Tierhilfe mit Herz e.V. helfen sehr viel: Derzeit gerade drei Menschen, die die medizinische Behandlung ihrer Tiere nicht bezahlen können. 
Andere Vereine haben das abgelehnt.
Und auch bei Ayandena, einem Verein aus Sevilla, hilft der Verein regelmäßig mit finanzieller Unterstützung - und hat schon so viele Katzen von dort übernommen.
Leider sind viele dieser armen Seelen auch krank - was kein Wunder ist, weil sie aus schrecklichen Umständen, oft aus der Tötungsstation, gerettet wurden. 
Aber: Vor der Vermittlung brauchen sie oft eine aufwändige tierärztliche Behandlung. Die ist teuer. Aktuell gehören Jumper, Mia und Django zu den Patienten.
Darum: Von jeder Beratung - ob telefonisch oder Hausbesuch - bei Tierpsychologie Vierpfotenprofis bis zum 1.9. 2019 gehen 20 Prozent des Honorars als Spende an den Verein.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen