25.4.19

Aggressive Katze: Wenn aus Liebe plötzlich Krieg wird

Wenn aus der Katze ein Tiger wird....Bild: Pixabay, B. Werner

Nie sind Katzenhalter so völlig entsetzt und hilflos, als wenn sich Katzengeschwister oder sehr eng verbundene Tiere von einem auf den anderen Tag plötzlich spinnefeind gegenüberstehen. Innerhalb von Sekundenbruchteilen fliegen die Fetzen und das Fell. Nicht selten gegen dabei auch Gegenstände zu Bruch, weil in scheinbar blinder Wut Katzen nicht nur im sprichwörtlichen Sinne die "Wände hoch gehen".

Wieder einmal wird in einer solchen Situation klar, welch gewaltiges Aggressionspotenzial eine "Samtpfote" entwickeln kann. Und es ist tatsächlich für Zweibeiner absolut erschreckend, wie schnell und heftig eine solche Reaktion auftreten kann.


Aggression zwischen Katzen 

kommt in den besten Familien vor


Der Grund für das Verhalten ist oft eine umgelenkte oder umgerichtete Aggression und die Ursache ist großer Schmerz oder große Angst, wenn nicht Panik. Nicht selten berichten die Besitzer von einem Schmerz- oder Angstschrei, der bei der jeweils anderen Katze zu einem ebenso schnellen wie starken Reaktion führt. 

Dabei spielen dann weder Vertrautheit noch Verwandtschaft eine Rolle mehr. "Blinde" Wut regiert, besser gesagt, blinde Angst, die in Wut umschlägt. Nur berichten eben die Tierhalter dann oft, dass sich aus diesem Missverständnis heraus eine echte Feindschaft entwickelt, ein Teufelskreis von Angst und Aggression, der wieder Angst erzeugt. Und je länger diese Situation dauert, um so weniger lässt sich noch ein harmonisches Zusammenleben wieder herstellen.


Wenn Ihnen diese Situation bekannt vorkommt, nehmen Sie bitte Kontakt mit mir auf. Gemeinsam finden wir eine Lösung.   

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen