11.1.13

Schon mal versucht, einer Katze eine Tablette zu geben?



Kennen Sie das? Ihre Katze muss aus irgendeinem fiesen Grund eine Tablette nehmen? Oder noch schlimmer: Zweimal täglich eine? Richten Sie sich ein auf Wochen des blanken Terrors. Denn kaum hat Ihre Mieze zum ersten Mal bemerkt, dass Sie sie austricksen wollen - mit so untauglichen Mitteln wie Thunfisch, Leberwurst, Sahne, etc - wird sie Sie verachten und hassen. Und das auch deutlich zeigen.
Und dann beginnt der Kampf Mensch kontra Katze. Der ist eigentlich von vorneherein entschieden: Die Katze gewinnt. Denn selbst, wenn es Ihnen gelingt, unter Einsatz Ihrer Hände der Katze etwas in das Maul zu stopfen, wird sie es viermal wieder ausspucken.

Spätestens beim fünften Versuch ist die Tablette vollgesabbert und löst sich in ihre Bestandteile auf. Bis Sie eine neue geholt haben, hat sich das mittlerweile zum Monster mutierte Katzentier hoch oben auf dem Kleiderschrank versteckt und faucht von dort herunter oder grollt wie ein Werwolf.
Also lassen Sie Abstand und hoffen auf ein Wunder - heute Abend. Natürlich wird es dann auch nicht funktionieren, denn Katzen haben ein Tablettenlangzeitgedächtnis. Also, was tun, wenn der Doc darauf besteht, dass die Tabletten in die Katze müssen? 
Es gibt Tabletteneingeber, die ähnlich aussehen, wie Spritzen und mit denen man die Pillen dem Tier ins Maul geben kann. Erfolgsquote immerhin 40 Prozent.
Es gibt Betrüger-Leckerchen, die angeblich lecker schmecken und gummiartig aussehen, in die man die bittere Pille einschmuggeln soll. Erfolgsrate: Null.
Oder es gibt diese wunderbaren Leerkapseln aus Gelatine: Kapsel auf, Tablette rein, Kapsel zu. Und in ein Stückchen Leber, Käse, Fisch gestopft. Funktioniert seit gestern zu hundert Prozent. Toi, toi, toi.

Kommentare:

  1. Klingt nach einem guten Plan!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo...
    ich suche auch einen Tablettengeber, am besten den, mit dem man auch Flüssigkeit aufziehen kann. Leider hat weder mein TA noch meine TK diesen, finde diesen auch nicht im Tierfachmarkt.
    Weiß jemand, wo ich diesen her bekomme?!
    Wäre auch super, wenn kurz mitgeteilt wird, wo es diese Leerkapseln gibt?!
    Sind die wirklich erfolgsversprechend?! Wenn meine Mieze drauf beißt, hat sich das dann doch auch mit der Leerkapsel erledigt...
    lieben Dank

    AntwortenLöschen
  3. Die Leerkapseln habe ich von meinem Tierarzt bekommen. Inm Leber oder Gehacktem oder in Fisch verpackt, schluckt unser Kater sie im Ganzen herunter. Den Tablettengeber gibt es in verschiedneen Ausführungen in Online-Shops. Einfach mal danch googeln.
    Frdl. Gruß G. Müller

    AntwortenLöschen
  4. Unsere sind da absolut unkompliziert. Einfach in ein Leckerli verpackt und rein damit. ;-)

    AntwortenLöschen