23.3.16

Katze beisst Mensch

Von Beißvorfällen bei Hunden wird öfters mal berichtet, zumal wenn es sich um sogenannte "Kampfhunde" handelt. Natürlich sind Verletzungen, die ein großer Hund zufügen kann, meist schwerer und gefährlicher als der Biss einer Katze. Dafür aber haben Katzenbisse Folgen, die so mancher unterschätzt. Durch die Bakterien im Maul einer Katze entzünden sich schon kleinste Bisswunden rasend schnell. Mit durchaus unschönen Folgen, etwa einer Blutvergiftung. Und da Katzen oft dann beißen, wenn sie hochgehoben oder festgehalten werden, sind meist Hände und Finger betroffen. Dann heisst es nicht selten: Schnell zum Chirurgen. Nicht immer muss operiert, aber immer muss die Wunde sofort desinfiziert und fachgerecht versorgt werden.
Auch wenn sich zwei Katzen streiten, sollte ihr Mensch auf keinen Fall mit den Händen eingreifen und schlichten wollen. Im Eifer des Gefechts kennen die Tiere weder Freund noch Feind und fügen auch verrauten 

Mehr dazu gibt es hier in einem Artikel der Rheinischen Post http://www.rp-online.de/leben/gesundheit/medizin/warum-ein-katzenbiss-oder-hundebiss-so-gefaehrlich-ist-aid-1.5856178

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen