Herzlich willkommen bei den Vierpfotenprofis

Eine neue Katze kommt ins Haus und der Frieden ist dahin? Ihre Samtpfote hält das Sofa für die Toilette? Ich erarbeite mit Ihnen ein Konzept zur Lösung des Problems, etwa bei Unsauberkeit, Markieren, Zerstörungswut, Aggression gegen andere Tiere oder Menschen. Rufen Sie mich an, ich helfe Ihnen gerne. Beratung, die länger dauert als zehn Minuten, ist kostenpflichtig. Preise und Leistungen sehen Sie auf der Seite rechts.

30.7.14

Themenwoche Ernährung, Teil 3: Futter? Bleiben Sie entspannt

Ein Kommentar von Tierheilpraktikerin Kristina Kuhn, Haan



Mein Kommentar zum Thema Futter: 

Wenn man das erste Mal ein Haustier hat und sich im Dschungel der Futtermärkte umschaut, fühlt man sich von dem riesigen Futterangebot erschlagen. Zumindest ging es mir so, als ich das erste Mal durch einen Futterdiscounter ging. Es sollte natürlich gutes Futter für den schönsten aller Stubentiger sein und gleichzeitig den Inhalt meines Geldbeutels nicht zu sehr beanspruchen. Ich gebe zu, ich war hoffnungslos überfordert.

Heute, ein Tierheilpraktiker-Studium und viele Seminare zu diesem Thema weiter, bin ich entspannter und habe glaube ich eine gute Sicht zu diesem Thema gefunden. Ja, es soll gutes Futter sein und natürlich auch bezahlbar (Da mag jeder seine eigene finanzielle Grenze festlegen)
Es hilft sicherlich zu vergleichen, denn manchmal ist der Inhalt ähnlich, aber der Preis schwankt doch enorm. Je höher der Fleischanteil, desto besser. Immerhin muss das Futter ja den Nährwert einer Maus ersetzen können. Künstliche Konservierungsstoffe müssen nicht sein. ebenso wie Zucker und alle zuckerartigen Stoffe.
Wenn ich die Inhaltsangaben lese und nur " Bahnhof " verstehe, dann weiß ich schon: Das kann nicht gesund sein. Für manchen Verbraucher unterscheidet sich das Lesen einer Katzenfutterdeklaration kaum vom Lesen einer Spraydose. Viele „E`s“ , „Tri`s“ und „Mono`s  sind kaum zu verstehen und geben mir, als verliebten Katzenbesitzer, nicht unbedingt das Gefühl, meinem Tier etwas Gutes zu tun.
Daher finde ich es toll, wenn das was in den Dosen ist,  gut verständlich auf der Verpackung zu lesen und auch zu verstehen ist. Das gibt mir ein Gefühl von Transparenz, Sicherheit und Qualität. An dieser Stelle könnte ich als Fachfrau natürlich laut darüber nachdenken, was meines Erachtens den Inhalt des perfekten Katzenfutters ausmacht.
Aber seien wir doch einmal ehrlich: Bio, gesund, preiswert und lecker ist wichtig und sicher wünschenswert. Ich bewundere jeden, der die Disziplin hat, sich so zu ernähren und der den treuen flehenden hungernden Katzenaugen immer wiederstehen kann. Ich kann es nicht. Deshalb schaue ich auch schon mal weg, wenn ein Stück Käse oder Wurst vom Tisch fällt.

Denn: Ab und zu esse ich auch gerne mal ein Eis oder eine Pizza.

Mehr Infos zum Thema Ernährung und alternative Behandlungsmethoden bei Hund, Katze und Kleintieren bei: www.die-tierheilpraxis.com