Herzlich willkommen bei den Vierpfotenprofis

Eine neue Katze kommt ins Haus und der Frieden ist dahin? Ihre Samtpfote hält das Sofa für die Toilette? Ich erarbeite mit Ihnen ein Konzept zur Lösung des Problems, etwa bei Unsauberkeit, Markieren, Zerstörungswut, Aggression gegen andere Tiere oder Menschen. Rufen Sie mich an, ich helfe Ihnen gerne. Beratung, die länger dauert als zehn Minuten, ist kostenpflichtig. Preise und Leistungen sehen Sie auf der Seite rechts.

29.8.11

Die Katze pinkelt im Stehen


Immer wieder berichten Katzenhalter davon, dass ihre Katze im Stehen uriniert. Was ist das nun, Markieren? Oder wirklich Urinieren?
Auch wenn es ähnlich aussehen mag, gibt es einen gewaltigen Unterscheid zwischen Urinieren und Markieren. Echtes Markieren ist, wie hier in diesem Blog ja schon beschrieben, ein territoriales Verhalten. Die Katze steht, der Schwanz zittert, die Hinterpfoten treteln, es wird nur eine geringe Menge an Urin waagerecht gespritzt.
Beim Urinieren sitzt die Katze, sie verscharrt ihre Hinterlassenschaften, oft schnüffelt sie auch noch einmal daran. Und was ist mit den gar nicht so seltenen Stehpinklern? Das sieht zwar aus wie Markieren, ist aber keines. ABER: es ist in jedem Fall auffällig und abweichend und bedarf der Abklärung.

Mögliche Ursachen:
- Harngriess
- Zystitits
- Ort, Ausstattung der Toilette sind dem Tier unangenehm
- Geräusche, Gerüche, Zugluft verunsichern beim Gang auf die Toilette
- die Streu behagt nicht.

Wer denkt, dass er mit einer Deckeltoilette das Problem beheben kann, liegt leider meist völlig falsch. Meist wird dann einfach an die Toilettenwand uriniert. Bessre ist wenigstens eine nach oben offene Toilette, die ein freies Sichtfeld ermöglicht. In vielen Baumärkten oder Möbelgeschäften gibt es  Kunststoffgefäße mit hohen Rändern, die sich als Toilettenersatz eignen.