Herzlich willkommen bei den Vierpfotenprofis

Eine neue Katze kommt ins Haus und der Frieden ist dahin? Ihre Samtpfote hält das Sofa für die Toilette? Ich erarbeite mit Ihnen ein Konzept zur Lösung des Problems, etwa bei Unsauberkeit, Markieren, Zerstörungswut, Aggression gegen andere Tiere oder Menschen. Rufen Sie mich an, ich helfe Ihnen gerne. Beratung, die länger dauert als zehn Minuten, ist kostenpflichtig. Preise und Leistungen sehen Sie auf der Seite rechts.

27.3.17

Schmusie und ihre Angst: Katzenmenschen gesucht


Schmusie-Hillary-Lilly, drei Namen und Stationen einer Katze, die in ihrem kurzen Leben schon viel zu oft hin und her geschubst wurde. Sie ist eine wunderhübsche und sehr intelligente Katze, die nach Zuwendung und Beschäftigung schreit. Und sie hat das, was man mit ihr gemacht hat, wirklich nicht verdient. Sie sucht so sehr einen Menschen, bei dem sie endlich für immer ankommen kann. Sie wird fünf Jahre jung, ist gesund, munter, verspielt, geimpft, kastriert und gechippt. Sie kann Türen und Schränke öffnen und sprintet gerne mit Anlauf durch die Wohnung.
Wir konnten sie, weil sie NIEMAND haben will, nur einer Notpflegestelle unterbringen. Da ist sie versorgt, aber es fehlt an Zeit und Beschäftigungsmöglichkeiten. Dennoch versuchen wir, so gut es geht, mit ihr Klickertraining zu machen und an ihrer Angst vor Geräuschen zu arbeiten.
Denn: Man muss (!) mit ihr arbeiten. Hillary hat leider ein Problem, das auch der Grund für ihre bisherige Geschichte ist. Sie reagiert auf manche Geräusche und Bewegungen sehr schreckhaft und wird dann angstagressiv. Ein zukünftiger Halter muss das wissen und damit umgehen können. In ihrem letzten Zuhause hat sie panisch auf Katzengekreische von draußen reagiert. Kinder oder Hunde Katzen sollten deshalb nicht im neuen Zuhause leben. Leider hat ein Versuch, sie mit einem Kater zu vergesellschaften, nicht geklappt. Nicht etwa, weil sie angegriffen hat, sondern weil die beiden Tiere wechselseitig Angst voreinander hatten.
Wir können bei dieser Katze keine weiteren Experimente wagen. Sie ist schon viel zu oft herumgeschubst worden wie ein Möbelstück.
Wir suchen deshalb: Katzenerfahrene Menschen mit einem ruhigen Haushalt, eine nicht zu kleine Wohnung, Balkon oder Freigang, wenn es dort nicht zu viele andere Katzen gibt. 

Wir unterstützen und begleiten bei allen Fragen. Wir möchten für Hillary nur eines: Endlich ein Zuhause für immer. Die Katze lebt derzeit in Haan.
Da sie beim Autofahren schrecklich leidet, möchten wir sie in jedem Fall im Umkreis von Ddorf/Köln/Berg. Land vermitteln. Schutzvertrag über die Aktionsgemeinschaft für Tiere e.V.
Kontakt bitte unbedingt beachten: 0202/7379140, vierpfotenprofi@googlemail.com