Herzlich willkommen bei den Vierpfotenprofis

Eine neue Katze kommt ins Haus und der Frieden ist dahin? Ihre Samtpfote hält das Sofa für die Toilette? Ich erarbeite mit Ihnen ein Konzept zur Lösung des Problems, etwa bei Unsauberkeit, Markieren, Zerstörungswut, Aggression gegen andere Tiere oder Menschen. Rufen Sie mich an, ich helfe Ihnen gerne. Beratung, die länger dauert als zehn Minuten, ist kostenpflichtig. Preise und Leistungen sehen Sie auf der Seite rechts.

2.8.16

Warum eine alte Katze?

Nilsson wurde vom Tierheim Düsseldorf vermittelt. Aber ich darf seine Geschichte hier posten. 
Kater Nilsson ist am letzten Freitag gestorben. Er war ein wunderbarer Kater und ich vermisse ihn sehr. Nachfolgend ist mein Bericht über unsere gemeinsame Zeit. Vielleicht kann das anderen Leuten als Motivation dienen, auch über die Aufnahme einer alten oder einer Pflegekatze nachzudenken.
Vor 14 Monaten ist Herr Nilsson eingezogen. So haben sie ihn im Tierheim genannt, wie das Äffchen von Pippi Langstrumpf, und da saß er dann für lange Zeit. Er war schon deutlich älter, ein ganz schmaler 2,5 kg Kater und auch nicht mehr ganz gesund. Wegen einer Schilddrüsenüberfunktion mußte er morgens und abends Tabletten nehmen. Das war den Leuten wohl zu mühsam.
Ich hatte schon einmal eine Katze, die wegen SDÜ Tabletten nehmen mußte. Das gab damals keine Probleme. Also hab ich gedacht, das krieg ich hin und habe einen unbefristeten Pflegevertrag mit dem Tierheim gemacht. Und Kater Nilsson fuhr mit mir in unsere Wohnung, unseren Garten und zu Kater Muck.
Die Zusammenführung der beiden Kater war völlig unproblematisch. Angucken, Hallo-sagen und zum Tagesgeschäft übergehen. So ist es mit den beiden auch geblieben, freundliche, aber distanzierte Koexistenz. Nilsson war begeistert von der Wohnung, dem Garten, dem Essen, dem Schmusen.
Weniger begeistert war er von den Tabletten. Die Damen im Tierheim hatten so einen geschickten Griff, und schwupp war die Tablette drin. Beim ersten Versuch war nur ein Loch in meinem Finger. Dann wurde ich vorsichtiger, und als Ergebnis war die Tablette zwar drin und mein Finger noch dran, aber er hat gekämpft wie ein Tiger, und mein Katzenbändigungsgriff war deutlich nicht gut genug. Also hab ich alles ausprobiert, in dem man eine halbe Tablette verstecken kann. Getrocknete Hühner- bzw. Entenfleisch-Snackies fand er superlecker, also Tablette da rein und wir hatten eine für alle stressfreie Lösung.
Garten war toll - bei gutem Wetter. Ansonsten entpuppte sich Kater Nilsson als geborener Büromensch und nahm Hauptwohnsitz im Arbeitszimmer mit Fensterplatz zur Strasse zum Gucken und Schreibtisch und Computer. Egal was da passierte, Nilsson war mit Feuereifer dabei. Mindestens dicht dabei sitzen, am liebsten auf der Mäusewiese, oder in meinem freien Arm liegen und gelegentlich eigene Tastatureingaben versuchen. Ein kontaktfreudiger, liebenswürdiger und schmusiger Kater. Wir hatten eine wunderschöne Zeit und Nilsson hat 20 Prozent auf 3 kg zugenommen. Und er wurde auf seine alten Tage noch richtig fit mit Klettertouren auf den Kratzbäumen und Bücherregalen.
Unser Glück wurde nach 8 Monaten kaum getrübt, als bei der tierärztlichen Untersuchung CNI festgestellt wurde. Das zusätzlich erforderliche Medikament war geschmacksneutral und ich konnte es ihm in Katzenmilch eingerührt geben. Und es ging ihm unverändert gut.
Ein halbes Jahr später ging es auf einmal sehr schnell. Erst hat er wenig gefressen, dann nicht mehr. Die Aufbaubehandlung bei der Tierärztin hat nicht mehr angeschlagen.
Ich habe ihn im Arm gehalten, bis er eingeschlafen ist. Ich vermisse ihn sehr und habe nie bereut einem alten Kater ein schönes Zuhause für seine absehbar letzte Zeit zu geben. Er hat mich glücklich gemacht und ich glaube, ich ihn auch. Und irgendwann werden wir hier wieder eine alte Dauer-Pflegekatze aufnehmen.