Herzlich willkommen bei den Vierpfotenprofis

Eine neue Katze kommt ins Haus und der Frieden ist dahin? Ihre Samtpfote hält das Sofa für die Toilette? Ich erarbeite mit Ihnen ein Konzept zur Lösung des Problems, etwa bei Unsauberkeit, Markieren, Zerstörungswut, Aggression gegen andere Tiere oder Menschen. Rufen Sie mich an, ich helfe Ihnen gerne. Beratung, die länger dauert als zehn Minuten, ist kostenpflichtig. Preise und Leistungen sehen Sie auf der Seite rechts.

25.1.18

Radia ist ein echter Notfall: Hund mit Epilepsie


Wir suchen ganz dringend eine (Dauer-)Pflegestelle für unsere 10-jährige Notfall-Hündin Radia! 
Radia kam 2008 aus Ägypten zur AGT, sie hatte als einzige ihrer Geschwister eine Vernichtungs-Vergiftung überlebt. Hier angekommen sollte ein neues, schöneres Leben auf sie warten, doch leider wurde Radia krank: Sie entwickelte eine sehr schwere Form der Epilepsie und hatte häufig, zum Teil sehr heftige Krampfanfälle, die mit starken Medikamenten behandelt werden musste. Trotz aller Handicaps hatte Radia Glück und wir fanden ein Zuhause für Radia. Leider musste sie dieses vor einiger Zeit aufgrund persönlicher Umstände ihrer Besitzerin wieder verlassen und ist zurzeit in einer Hundepension untergebracht. 

Radia hat aufgrund ihrer Erkrankung einige Einschränkungen. Sie ist z. B. nicht stubenrein und ist motorisch ein wenig unbeholfen, sodass man immer ein Auge auf sie haben sollte, damit sie sich nicht verletzt und/oder Dinge anknabbert bzw. frisst, die nicht zum Fressen gedacht sind. Daher braucht sie einen eigenen Raum, der auch ein Gartenhaus mit entsprechender „Einrichtung“ sein kann, indem sie bei Abwesenheit ihrer Menschen sicher untergebracht werden kann und wo es nicht schlimm ist, wenn sie dort mal ihr Geschäft hinterlässt. 
Radia lebt in der Pension mit vielen anderen Hunden zusammen und versteht sich grundsätzlich gut mit ihren Artgenossen. Aufgrund ihrer motorischen Probleme, sollten die Hunde allerdings nicht viel kleiner sein als sie.
Sie ist kastriert, gechippt und medikamentös gut eingestellt und aktuell werden bei ihr keine Anfälle beobachtet.
Radia kann nur noch kurze Zeit in ihrer aktuellen Hundepension bleiben. Deshalb brauchen wir ganz schnell eine neue, ebenerdige Unterbringung, wenn möglich mit einem Garten für sie. Alle Kosten (Futter, Medikamente, Hundesteuer und Versicherung) werden von der AGT getragen. 


Es wäre schön, wenn Radia noch einmal Glück hätte und ihren Lebensabend bei Menschen verbringen kann, die ein großes Herz für Handicap-Tiere haben.


www.agtiere.de, Tel. 02129/31649