Herzlich willkommen bei den Vierpfotenprofis

Eine neue Katze kommt ins Haus und der Frieden ist dahin? Ihre Samtpfote hält das Sofa für die Toilette? Ich erarbeite mit Ihnen ein Konzept zur Lösung des Problems, etwa bei Unsauberkeit, Markieren, Zerstörungswut, Aggression gegen andere Tiere oder Menschen. Rufen Sie mich an, ich helfe Ihnen gerne. Beratung, die länger dauert als zehn Minuten, ist kostenpflichtig. Preise und Leistungen sehen Sie auf der Seite rechts.

28.7.17

Blinde Granny braucht einen sicheren Platz





Granny ist 9 Jahre alt und lebt derzeit in Wülfrath (Großraum Berg. Land). Sie hat noch nie ein richtiges Zuhause gehabt, sondern hat sich ihr ganzes Leben draußen als Streunerkatze durchgeschlagen. Natürlich war sie unkastriert, bis wir 2014 auf sie trafen und dem Kinderkriegen ein Ende bereiteten. Die damaligen Kinder haben wir dann vermittelt.
Granny wurde an dem – bewohnten - Gebäude weiter versorgt. Im Mai informierte uns die Füttererin, dass sich Granny so seltsam bewegen würde. Wir haben sie zum Tierarzt gebracht. Dort hat sie sich als erstes die PC-Maus vorgenommen, die es nicht überlebt hat. Mit Mäusen wird sie also gut fertig. Es wurde festgestellt, dass Granny erblindet ist. Weitere Untersuchungen ergaben, dass ein Bluthochdruck der Grund für die Erblindung ist. Wenn eine solche Krankheit sofort festgestellt und behandelt wird, ist die Chance, wieder sehen zu können, hoch. Aber gerade Katzen, die autark draußen leben, verstecken ihre Krankheiten lange Zeit erfolgreich. Jemand, der Granny gut kennt und sich verantwortlich fühlt, hat Granny in ihrer Wohnung aufgenommen, wo sie auch regelmäßig ihre Medikamente bekommt.
Aber Granny hat nie die Nähe von Menschen gesucht und ist jetzt kreuzunglücklich in einer Wohnung. Wir befürchten, dass sie dabei ist, sich aufzugeben.
Wir suchen nun dringend eine Unterbringungsmöglichkeit, wo sie ein kleines Außen-Refugium hat, in dem sie sich dann bewegen kann.
Wir haben große Hochachtung vor der Leistung dieser Katze, sich innerhalb kurzer Zeit zurecht zu finden: Sie scannt die Räumlichkeit ein, speichert das ab und bewegt sich danach sicher. Natürlich sollte nicht ständig etwas umgestellt werden.
Granny hat mit anderen Katzen gelebt, wir wissen aber nicht, ob andere Katzen die Granny aufgrund ihrer Behinderung in Ruhe lassen.
Die Aktionsgemeinschaft für Tiere e.V. wird alle Tierarzt- und Futter-Kosten bezahlen
Kontakt 02129/31649