Herzlich willkommen bei den Vierpfotenprofis

Eine neue Katze kommt ins Haus und der Frieden ist dahin? Ihre Samtpfote hält das Sofa für die Toilette? Ich erarbeite mit Ihnen ein Konzept zur Lösung des Problems, etwa bei Unsauberkeit, Markieren, Zerstörungswut, Aggression gegen andere Tiere oder Menschen. Rufen Sie mich an, ich helfe Ihnen gerne. Beratung, die länger dauert als zehn Minuten, ist kostenpflichtig. Preise und Leistungen sehen Sie auf der Seite rechts.

26.10.16

Sergej und Lionella: Kleines Handicap, große Schmuser

Viele Katzeninteressenten sagen zu uns, dass ihnen die Katze, die sie haben möchten, auf den Schoß springen muss. Aber in den seltensten Fällen tun Katzen das bei Fremden. Dazu gehört schon eine Portion Vertrauen, welches sich Menschen erstmal erarbeiten müssen. Nun aber haben wir zwei Katzen, die springen den Menschen nach kurzer Zeit auf den Schoß: Lionella und Sergej.

Sie möchten auch immer dort sein, wo ihre Menschen sind und laufen ihnen hinterher wie ein Hündchen. Wir wundern uns, dass sie noch nicht angefangen haben zu bellen. Ihr Spieltrieb ist ungebrochen.
Sie sehen, es handelt sich hier um extrem menschenbezogene Katzen. Da sie sich gut verstehen, können sie zusammen vermittelt werden oder einzeln in einen Haushalt, wo sie regelmäßig nicht länger als halbtags alleine gelassen werden müssen.
Denn die Beiden sind auch noch jung: Lionella ist 3 Jahre und Sergej ist 1½ Jahre.
Lionella mag es zwar gebüstet zu werden, aber das wäre nicht unbedingt nötig.


Bei Sergej jedoch sieht es anders aus: Er hat ein Fell wie eine Waldkatze und muss regelmäßig gebürstet werden.
Zur Zeit sieht sein Fell noch ein wenig zerrupft aus, aber wir sind fleißig dran, ihn zu bürsten. Ach ja, fast hätten wir vergessen zu erwähnen, dass Sergej ein Auge verloren hat, außer ihm weiß niemand, wie das passiert ist. Und er selbst möchte darüber nicht sprechen; es ist nun mal so, wie es ist und er ist damit nicht eingeschränkt.
Lionella und Sergej sind kastriert, gechippt und geimpft und auch ansonsten als gesund befunden worden.
Wir suchen nun ein oder zwei – natürlich rauchfreie – Zuhause in einer Wohnung. Wir können uns gut vorstellen, dass sie auch mit Kindern ab Grundschulalter gut zurecht kommen könnten.

Vermittlungsradius: ca. 35 km um Hilden/Rheinland

Kontakt über Katzenpflegestellen-Betreuerin:
Christa Becker, Telefon (0 21 29)3 16 49
oder per eMail an: becker@agtiere.de