29.4.16

Schnell ein paar Tropfen und das Problem ist gelöst?

Wenn Katzen die Toilette meiden, dann kann man vieles verändern: Die Toilettensituation, die Klos, die Streu, Freigang, mehr Beschäftigung, Veränderung der Gruppenbeziehung, mehr Zuwendung. Man kann den Harn untersuchen lassen und noch vieles mehr. Ja, das kostet Arbeit und Zeit und womöglich Geld. Aber wir wollen ja eine Verhaltensveränderung erreichen und das ist nun mal mühsam. Wir können aber auch der Katze etwas eingeben. Das kann unterstützend und stressreduzierend sein und dabei helfen, mit Veränderungen besser und leichter zurecht zu kommen. Und das ist so schön einfach und gibt das beruhigende Gefühl, etwas getan zu haben. Warum nur beschränken sich die meisten Menschen auf das Zweite und vergessen das Erste?
Auch das wird Thema in unserem Seminar am 21.5. in Langenfeld zum Thema Unsauberkeit und Markieren bei Katzen. Wir freuen uns über noch mehr Teilnehmer Es geht los um 11 Uhr und dauert bis ca. 15 Uhr. Kosten 15 €
Ort ist wieder 40764 Langenfeld, SGL. 
Anmeldung unter 0202/7379140 oder vierpfotenprofi@googlemail.com

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen