Herzlich willkommen bei den Vierpfotenprofis

Eine neue Katze kommt ins Haus und der Frieden ist dahin? Ihre Samtpfote hält das Sofa für die Toilette? Ich erarbeite mit Ihnen ein Konzept zur Lösung des Problems, etwa bei Unsauberkeit, Markieren, Zerstörungswut, Aggression gegen andere Tiere oder Menschen. Rufen Sie mich an, ich helfe Ihnen gerne. Beratung, die länger dauert als zehn Minuten, ist kostenpflichtig. Preise und Leistungen sehen Sie auf der Seite rechts.

31.10.12

Ich schau Dir in die Augen ...egal, wie

Aufmersamer Blick, entspannte Haltung: Angus, der gemeinsam mit Mildred ein neues Zuhause sucht (www.agtiere.de)

Bild der Wissenschaft berichtet über eine interessante Untersuchung: Offensichtlich sind Menschen auf Augen fixiert. Genauer gesagt, suchen sie bei einem Gegenüber immer zuerst die Augen, egal, wo diese sich befinden. Das ergaben Versuche mit animierten Figuren, deren Augen an gänzlich ungewöhnlichen Stellen saßen.

Das ist bei Katzen nicht immer so. Aus kätzischer Sicht ist der gerade und direkte Blick nicht unbedingt höflich, Anstarren sogar eine wortlose Drohung. Dennoch blicken unsere Katzen uns oft gerdeheraus an...weil sie gelernt haben, dass Menschen anders kommunizieren, als Katzen. Um zu unterscheiden, ob eine Katze "einfach nur so" schaut oder ob sie erregt - aggressiv ist, muss immer auch die Körperhaltung und die gesamte Laut- und Körpersprache beobachtet werden. Ohren, Schwanz und Rücken sprechen eben auch. Und wird der Blick begleitet von entsprechenden Drohgeräuschen, ist ohnehin alles klar. "Pack Dich oder ich beiß Dich..."