Herzlich willkommen bei den Vierpfotenprofis

Eine neue Katze kommt ins Haus und der Frieden ist dahin? Ihre Samtpfote hält das Sofa für die Toilette? Ich erarbeite mit Ihnen ein Konzept zur Lösung des Problems, etwa bei Unsauberkeit, Markieren, Zerstörungswut, Aggression gegen andere Tiere oder Menschen. Rufen Sie mich an, ich helfe Ihnen gerne. Beratung, die länger dauert als zehn Minuten, ist kostenpflichtig. Preise und Leistungen sehen Sie auf der Seite rechts.

16.1.12

Hündin Susi aus dem Tierheim Regen: Einmal im Leben ein Zuhause?

Diese Mail erreichte uns von einer Tierschützerin, die um Mithilfe bittet. Wir leiten sie weiter und bitten um Verbreitung: Entweder kann jemand etwas zum Sachverhalt beitragen oder dem Hund helfen....?

Eine Anmerkung von uns: Zwischen dem Tierheim Regen und der Aktionsgemeinschaft Tierfreunde, von der auch dieser Aufruf stammt, gibt es eine juristische Auseinandersetzung. Wir können nicht bewerten, wer von beiden Recht hat oder die Wahrheit sagt. Wichtig scheint uns zu sein, dass den Tieren, die zum große Teil wohl schon alt/älter sind und sehr lange Zeit ihres Lebens dort verbracht haben, endlich geholfen wird. Wer kann einem Hund oder einer Katze aus dem Tierheim Regen ein neues Zuhause bieten? 

Auf der Seite des Tierheims Regen gibt es übrigens ein aktuelleres Foto von Hündin Susi

Susi ist ein extrem armes Geschöpf. Sie sitzt seit 11 Jahren (!) in einem süddeutschen Tierheim, noch bis vor wenigen Monaten herrschten dort katastrophale Zustände. Das Foto stammt vom Februar 2011.

Susi wurde inzwischen auf Druck hin geschoren. Aufgrund eines Fotografierverbots im Tierheim haben wir von ihr leider kein aktuelles Bild, auf dem man ihr liebes Gesicht sieht.

Susi stammt aus einer Konfiszierung, sie wurde vor 11 Jahren zusammen mit über 300 anderen Hunden einem fränkischen Tierquäler entzogen, der die Hunde an Versuchslabore weiterverkaufte. Von den 12 konfiszierten Hunden, die damals an das besagte Tierheim verteilt wurden, blieb Susi übrig. Ihr
Leidensgenosse Achim ist Ende September 2011 im Tierheim gestorben. Susi wurde bisher niemandem angeboten. Sie geht nie Gassi und wurde nie richtig sozialisiert. Susi ist daher bis heute scheu. Sie braucht dringendst ein Zuhause, in dem sie erstmals im Leben individuelle Zuwendung erfährt und
das, was man ein normales Hundeleben mit Spaziergängen und dem Komfort eines Hauses nennt.

Natürlich wissen wir, wie schwer es ist, für diese geschundene Seele erfahrene Hundefreunde zu finden - optimalerweise erfahren mit Angsthunden und mit einem gut sozialisierten, verträglichen „Ersthund“, an dem sich Susi orientieren kann. Wir geben aber die Hoffnung nicht auf, dass es irgendwo liebe Menschen gibt, die sich ihr mit viel Zeit, Geduld und Gefühl annähern
und sich ihr Vertrauen erarbeiten.
Mehr Infos: sabine.macht@online.de