Herzlich willkommen bei den Vierpfotenprofis

Eine neue Katze kommt ins Haus und der Frieden ist dahin? Ihre Samtpfote hält das Sofa für die Toilette? Ich erarbeite mit Ihnen ein Konzept zur Lösung des Problems, etwa bei Unsauberkeit, Markieren, Zerstörungswut, Aggression gegen andere Tiere oder Menschen. Rufen Sie mich an, ich helfe Ihnen gerne. Beratung, die länger dauert als zehn Minuten, ist kostenpflichtig. Preise und Leistungen sehen Sie auf der Seite rechts.

19.7.10

Still-Leben auf der A40 - auch für den Hund?


Döni kam zur AGT aus einem ungarischen Tierheim; unsere Döni hat schon die Blüte ihres Lebens hinter sich, sie ist nämlich schon 14 Jahre alt, trotzdem hat sie noch Lebensfreude pur.Sie ist sehr menschenbezogen, verschmust, dankbar für jede Streicheleinheit. Döni versteht sich mit Katzen ebenso wie mit ihren Artgenossen. Aufgrund ihres Alters kann sie keine weiten Spaziergänge mehr unternehmen, ein kleiner Garten und ab und zu mal "Ausgang" reichen ihr völlig aus. Döni ist kastriert, geimpft, gechippt, entwurmt, sie wiegt ca. 7 kg und hat eine Schulterhöhe von ca. 30 cm.Damit ist Döni ideal für ältere Herrschaften, die selbst nicht mehr so gut zu Fuß sind.Wer möchte mit Döni seinen Lebensabend verbringen? Kontakt: 02129/31649

 
RUHR 2010: Gestern herrschte auf der A 40 ein wahnsinniges Gedränge mit hochsommerlichen Temperaturen. Es war schön, es war ein tolles Volksfest der anderen Art, denn die Autobahn war gesperrt für Autos. Und nur Fußgänger und Radfarer durften auf die Bahn...und standen im Stau. So groß war zeitweise der Andrang, dass die Zufahrten gesperrt werden mussten. Und mittendrin Hunde. Hechelnde, schwitzende, leidende Hunde. Ich frage mich immer wieder, warum Hundehalter ihren Tieren das antun. Was muss ein Hund wohl empfinden, der so viel besser riecht als als wir, eingekeilt zwischen drei! Millionen Menschen, die gestern dort standen und schwitzten. Was muss er wohl hören? Eine Kakophonie von Misstönen? Und was muss er wohl fühlen?
Sicher, so mancher hatte wenigstens einen Trinknapf dabei, andere versuchten, Wasser aus der hohlen Hand zu geben. Aber muss das wirklich sein? Was nutzen alle Appelle von Tierschutzorganisationen eigentlich wirklich, mit dem Hund un den heißesten Tagesstunden zu Hause zu bleiben? Wenn Leute auf der kochend heißen, schattenlosen A 40 in praller Sonne plaudern, während ihr Hund kurz vor dem Kollaps steht? Was nur in aller Welt haben Hunde bei Großveranstaltungen zu suchen, die laut, voll und auch noch heiß sind?