Herzlich willkommen bei den Vierpfotenprofis

Eine neue Katze kommt ins Haus und der Frieden ist dahin? Ihre Samtpfote hält das Sofa für die Toilette? Ich erarbeite mit Ihnen ein Konzept zur Lösung des Problems, etwa bei Unsauberkeit, Markieren, Zerstörungswut, Aggression gegen andere Tiere oder Menschen. Rufen Sie mich an, ich helfe Ihnen gerne. Beratung, die länger dauert als zehn Minuten, ist kostenpflichtig. Preise und Leistungen sehen Sie auf der Seite rechts.

27.4.10

Idiopathische Aggression

Der Begriff idiopathisch wird in der Medizin ähnlich wie der dort synonyme Begriff essentiell benutzt, um in der Benennung der Krankheit einen Hinweis darauf zu geben, dass die Erforschung der Ursache der Erkrankung bislang erfolglos war.....Soweit Wikipedia.

Auch in der Tierwelt kommt der Begriff "idiopathisch" vor, zum Besipiel im Zusammenhang mit Blasenentzündung. Etwa, wenn keine Bakterien oder Steine im Urin gefunden werden können und ein Zusammenhang zwischen Stress und Unsauberkeit vermutet wird.
Es gibt aber auch die idiopathische Aggression: Das Tier scheint nach allen Diagnosen körperlich gesund, Schmerzen und Krankheiten sind ausgeschlossen. Dennoch treten schwere aggressive Schübe auf, die sich gegen Menschen oder Tiere richten können. Vielfach wird in solchen Fällen zur Euthanasie geraten, weil von dem Tier eine erhebliche Verletzungsgefahr ausgeht. Behandlungsmöglichkeiten bieten Psychopharmaka, die die Übererregungszustände dämpfen, ohne das Tier zu sedieren. Ob und inwieweit Lebensqualität für ein solches Tier besteht, muss im Einzelfall entschieden werden.