Herzlich willkommen bei den Vierpfotenprofis

Eine neue Katze kommt ins Haus und der Frieden ist dahin? Ihre Samtpfote hält das Sofa für die Toilette? Ich erarbeite mit Ihnen ein Konzept zur Lösung des Problems, etwa bei Unsauberkeit, Markieren, Zerstörungswut, Aggression gegen andere Tiere oder Menschen. Rufen Sie mich an, ich helfe Ihnen gerne. Beratung, die länger dauert als zehn Minuten, ist kostenpflichtig. Preise und Leistungen sehen Sie auf der Seite rechts.

21.9.09

Beißattacken von Bernhardiner und Berner Sennenhund



(Foto:Pixelio)

Die Sache wiederholt sich: Vor Kurzem biss ein Bernhardiner auf Usedom ein Kind und verletzte es. Jetzt kommen die Meldungen, dass in Hamurg ein als kinderfreundlich geltender Berner Sennenhund ein Kind angefallen hat. Und als drittes gab es am Wochenende noch einen Beißvorfall mit einem Mastiffmischling, der ebenfalls ein Kind verletzte. Keines der Kinder wurdde zum Glück lebensgefährlich verletzt. Eingeschläfert wurde nur der Mastiff-Mischling.

Warum wohl ausgerechnet er? Weil er ein Image als "Kampfhund" hat?

Wie immer git es leider keine genauen Hergangsbeschreibungen der Vorfälle. Es bleibt also Spekulation, was dort geschehen sein kann. Auffällig ist aber, dass es sich immer um Kinder und Hunde handelt, die in solche Vorfälle verwickelt werden. Gibt es grundsätzliche Missverständnisse zwischen Hund und Kind?

Klar ist aber auch eines: Auf der Liste der Beißer steht der Schäferhund noch immer ganz oben.