Herzlich willkommen bei den Vierpfotenprofis

Eine neue Katze kommt ins Haus und der Frieden ist dahin? Ihre Samtpfote hält das Sofa für die Toilette? Ich erarbeite mit Ihnen ein Konzept zur Lösung des Problems, etwa bei Unsauberkeit, Markieren, Zerstörungswut, Aggression gegen andere Tiere oder Menschen. Rufen Sie mich an, ich helfe Ihnen gerne. Beratung, die länger dauert als zehn Minuten, ist kostenpflichtig. Preise und Leistungen sehen Sie auf der Seite rechts.

17.7.09

Gen für Kurzbeinigkeit erkannt



(Video:Youtube)

Na also, wussten wir es doch: Alles ererbt. Die ellenlangen Beine mancher Models sind einfach eine Folge guter Gene. Wer dagegen kurzbeinig durch das Lebens schreitet, besser gesagt hoppelt, kann auch nichts dafür. Alles Genetik, bei Dackeln, wie bei Menschen. Amerikanische Forscher haben herausgefunden, dass bei allen kurzbeinigen Hunderassen ein Gen verantwortlich ist, dass wohl irgendwann während der Evolution verdoppelt und im Erbgut verankert wurde. Den Rest tat der Mensch durch Zucht. Was bleibt den Kleinen und Kurzbeinigen: Mit Fassung tragen und genau so zickig werden, wie Dackel.