Herzlich willkommen bei den Vierpfotenprofis

Eine neue Katze kommt ins Haus und der Frieden ist dahin? Ihre Samtpfote hält das Sofa für die Toilette? Ich erarbeite mit Ihnen ein Konzept zur Lösung des Problems, etwa bei Unsauberkeit, Markieren, Zerstörungswut, Aggression gegen andere Tiere oder Menschen. Rufen Sie mich an, ich helfe Ihnen gerne. Beratung, die länger dauert als zehn Minuten, ist kostenpflichtig. Preise und Leistungen sehen Sie auf der Seite rechts.

9.6.09

Freiheitsstrafe für Wolfsjäger?


(Foto:Pixelio, Schütz)

Handelte er vorsätzlich, dann erwartet den Jäger, der gerade einen Wolfsrüden in Sachsen-Anhalt erschossen hat, womöglich eine längere Freiheitsstrafe. Bei dem Rüden hanelt es sich um nur einen von zwei bekannten Wölfen in diesem Bundesland. Und es kommt noch schlimmer: Wolfsexperten des NABU befürchten, dass die Wölfin gerade ihre ersten Jungen aufzieht. Mit dem Tod des männlichen Tieres, dass nun als Ernährer ausfällt, wäre der ganze Wurf gefährdet.

Mag es nun fahrlässig oder vorsätzlich gewesen sein: So viel menschliche Dummheit, Ignoranz und Arroganz macht einfach sprachlos.