Herzlich willkommen bei den Vierpfotenprofis

Eine neue Katze kommt ins Haus und der Frieden ist dahin? Ihre Samtpfote hält das Sofa für die Toilette? Ich erarbeite mit Ihnen ein Konzept zur Lösung des Problems, etwa bei Unsauberkeit, Markieren, Zerstörungswut, Aggression gegen andere Tiere oder Menschen. Rufen Sie mich an, ich helfe Ihnen gerne. Beratung, die länger dauert als zehn Minuten, ist kostenpflichtig. Preise und Leistungen sehen Sie auf der Seite rechts.

15.3.06

Umfrageergebnisse Mehrkatzenhaushalt


Die Auswertung der Online-Umfrage zum Mehrkatzenhaushalt ist da: teilgenommen haben 235 Katzenbesitzer und 737 Katzen.

In Kürze: Mehrkatzenhalter sind verantwortungsbewußte Menschen: Sie lassen ihre Tiere kastrieren und sorgen für eine verträgliche Größe der Katzenpopulation. Sie vergesellschaften überwiegend Tiere gleichen Alters und geben sich viele Mühe, den Tieren ein gutes Zusammensein zu ermöglichen. Nur äußerst selten geben Katzenhalter in Tier wieder ab, weil es sich nicht integriert. Die meisten Katzen haben eine unklare, dem Vorbesitzer nicht bekannte Vorgeschichte.Und das macht das Zusammenleben nicht einfacher!

Katzen haben ein äußerst vielfältiges und komplexes Sozialverhalten und längst nicht alle sind problemlos bereit, den Wünschen des Menschen zu folgen. Deshalb treten Probleme im Zusammenleben auf, die sich zumeist in Aggression gegen Artgenossen äußern. Dann suchen Mehrkatzenhalter nach Hilfe, bevorzugen jedoch zuerst und zumeist den Rat von anderen Tierhaltern. Diejenigen, die sich externe Hilfe suchen, sind allerdings zum allergrößten Teil zufrieden oder sogar sehr zufrieden.

Ausführliche Auswertung hier